5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Marion sagt:

    Klingt gut. Allerdings SĂŒĂŸen mit Xylit geht bei mir verdauungstechnisch leider gar nicht. Hab alles probiert, was empfohlen wird, von wegen einschleichen und Dosis langsam erhöhen etc. Klappt bei mir nicht.

    GefÀllt 1 Person

    1. more.me sagt:

      Ich habe auch Ahornsirup verwendet, habe noch nie mit Xylit gekocht/gebacken… schmeckt auch super. liebe GrĂŒsse

      Liken

      1. Marion sagt:

        Verstehe.
        Xylit ist einfach sehr gut fĂŒr die ZĂ€hne und hat auch noch sehr wenig Kalorien. Aber eben, manche vertragen es verdauungstechnisch nicht.
        Hauptsache es hat dir geschmeckt!

        GefÀllt 1 Person

      2. more.me sagt:

        Ich spiele mit dem Gedanken es zumindest mal auszuprobieren. Aber wie das halt so ist, mit grundsĂ€tzlichen VerhaltensĂ€nderungen, die brauchen vieeel Geduld und Zeit. 😊

        GefÀllt 1 Person

      3. Marion sagt:

        Ja – und wie ich gelesen habe, gibst du dir die auch, weil jede zu schnelle VerĂ€nderung ist meist nicht liebevoll, fordert zu viel und lĂ€sst einen umso schneller zurĂŒck schnellen.

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s