Was liegt dir an mir?

Vor Jahren war ich einmal verliebt und zwar so sehr, dass ich nicht mehr sicher war, zu heiraten. Ich bin ein Jahr lang weinend eingeschlafen und weinend wieder aufgewacht, weil ich den Mann so unbedingt gewollt hätte. Ich verstand einfach nicht, warum mein Bauchgefühl sich dagegen entschieden hatte. Jahrelang war mein Herz danach verschlossener als jeder Hochsicherheitsbunker. Erst letztes Jahr bin ich jemandem begegnet, der meine Eis-schicht mit einem Satz knacken konnte. Er war zwanzig und die jüngere Version von mir. Die gleichen Macken, den gleichen sturen, unbelehrbaren Kopf und ein sehr mühsamer Weggefährte. Aber ich habe ihn total gemocht. Einfach weil er ich war, in jung und dämlich, aber ich 🙂 In dieser Zeit kamst du mir wieder in den Sinn. Warum man in den 30ern plötzlich durchgerüttelt werden kann, von der Jugend. Dieser „Mann“ hat mein Herz erreicht und ich fühlte mich zum ersten Mal seit 7 Jahren überhaupt wieder. Es war eine Freundschaft auf Zeit. Aber sie hat Wunder bewirkt. Nicht physisch, ist ja klar, bin und bleibe ja schliesslich vom Markt. Aber die Seele konnte wieder ein wenig atmen.

Diese Woche ist aufwühlend für mich, weil sie mein Innenleben auf den Kopf stellt und sowas kann ich eigentlich gar nicht ab. Aber wer hat denn auch mich gefragt? Jedenfalls ist es mir plötzlich wie Schuppen von den Augen gefallen, warum ich diesen (anderen) tollen Mann kurz vor meiner Heirat damals nicht (genug) gewollt hatte. Nicht mit allen Konsequenzen. Er hatte mich in seine Wohnung eingeladen, einen Drink offeriert und dann standen wir da.

Ich konnte nicht erklären was es war, weil ich wirklich verrücktest verknallt war, aber ich fühlte plötzlich; hier bin ich nicht zu Hause. Hier gehöre ich nicht hin. Dieses zuhausesein habe ich nur einmal im Leben gefühlt und es nie wieder vergessen, es ist Teil meiner DNA.

Und ich fuhr wieder heim. Wir sprachen nur noch selten darüber. Vor ein paar Wochen habe ich ihn aus beruflichen Gründen kurz gesehen. Und es war enorm befreiend nach all den Jahren, dass es endlich endlich keine Rolle mehr spielt. Klar, ich wäre vielleicht nicht in dieser Ehe jetzt, dafür in einer mit ihm, mit Haus; Kindern und n’em Haustier. Mein Mann weiss natürlich von ihm und hat mal nachgefragt, ob ich die Entscheidung für ihn eigentlich je bereut habe. Und ich konnte überzeugt sagen, nein das habe ich nicht. Das Leben wäre das Selbe in grün gewesen. Sogar die selbe berufliche Position haben die beiden inne. 🙂 Und weil mein Herz immer nach Freiheit strebt und sich extrem schnell eingesperrt fühlt, konnte ich reinen Gewissens sagen, ich hatte nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Weil es auch tatsächlich so ist. Er hat jetzt Frau, drei Kinder, ein Haus und seinen Job. Manchmal ist dir etwas total wichtig und du kannst keinen Meter über deine Gedankenwelt hinaus denken.

Und plötzlich können alte Fotos gelöscht werden, weil sie im Vergleich einfach unerheblich geworden sind.

more.me

Was mir also an dir liegt? Du bist und warst meine grosse Liebe und kaum jemand kam emotional in die Nähe der Gefühle, die ich mit dir entdecken durfte. Du warst immer mein zu Hause, auch wenn ich es bisweilen vergessen hatte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s