Erste grosse Liebe

Nebenan kannst du meinen Sound zur Geschichte anhören, den ich damals auf und ab gehört hatte.

Wie oft dachte ich in all den Jahren daran, über dich ein Buch zu schreiben. Diese grosse Liebe verdiente es, in meinen Augen damals, veröffentlicht zu werden. Mit etwas Abstand zu meinem hormongesteuerten 17 jährigen Selbst kann ich nun sagen, nein also für ein Buch reicht das wohl doch nicht. Entschuldige, an dieser Stelle 😉 Aber für neuen Content auf meinem Blog, sehr wohl.

Also, wo fange ich am Besten an? Wie sehr ich dich geliebt hatte? Wie wir uns kennen lernten oder wie du aussiehst? Nicht zu vergessen, wie es uns jetzt wohl ginge, begegneten wir uns heute.

Aber das Ende möchte ich nicht schon jetzt vorweg nehmen.

Wer warst du also für mich? Wer warst du eher wirklich? Wie war deine Familie? Und wie stand meine zu uns?

Wir lernten uns im Schwimmbad kennen. Die 17 jährige junge Frau, die sich von ihrer Familie freischwimmen will und der 31 jährige Mann, der langsam mit Schrecken feststellte, dass die Haare nicht mehr so sassen, wie früher. Der um mir zu imponieren lieber einen Wadenkrampf riskierte, als mich am Beckenrand anzusprechen. Du warst mit deinem Bruder da. Eindeutig von Anfang an, der Vernünftigere von euch beiden. Wie hatte er mich bekniet, doch um deinetwegen Vernunft anzunehmen und dich wieder vom Haken zu lassen.

Tja zu spät. Du warst meine erste grosse Liebe. Meine Herzchen in meinen Augen, meine Zuflucht, wenn ich es zu Hause nicht mehr ausgehalten habe. Meine Anlaufstelle für jede Menge sehr erfreuliche Gymnastik. Du hast mir einiges beigebracht und mich doch nicht halten können. Ich lächle, während ich meine Geschichte aufschreibe. Egal wen ich noch traf, letzten Endes landete ich doch immer wieder bei dir. Obwohl weder deine noch meine Familie sonderlich glücklich darüber waren. Verständlicherweise, muss ich jetzt sagen. Auch wenn du wahrscheinlich noch heute behaupten würdst, dass es gehalten hätte. Dass ich es zuwenig gewollt hatte. Dass ich zuwenig mutig war.

Ich mache dir persönlich als Körper, Seele und Herz keinen Vorwurf daraus, dass wir es miteinander versucht haben. Es war überwältigend schön und ich bin fast sicher, obwohl wir beide mittlerweile Familien haben und seit Jahren mindestens einen halben Tag voneinander weg wohnen, wir würden es wieder tun. Wider jeden besseren Wissens, wider jeder Vernunft und jedes Anstandes. Einfach weil die Chemie stimmt. Und die bleibt ja meistens. Wenn sie denn einmal da ist. Mir hat der Altersabstand in keiner Sekunde etwas ausgemacht, ganz im Gegenteil. Was war ich stolz darauf, so einen besonderen Mann getroffen zu haben. Ich wollte dich, von ganzem Herzen…

Du bist nach wie vor ein schöner Mensch. Egal bei welchen Gelegenheiten du mir wieder begegnest, ich bin dankbar, dich zu kennen. Dankbar dafür, was du mich gelehrt hast. Dankbar, dass ich durch dich Leidenschaft, Liebe und gute Gespräche schätzen gelernt habe.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s